More Infos:


Buchbesprechung aus Beitr. Ent. 57 (2007) 2 S. 346

wachmann, E.; melber, A. & deckert, J. 2007: Wanzen. Band 3. Pentatomomorpha I : Aradidae, Lygaeidae, Piesmatidae, Berytidae, Pyrrhocoridae, Alydidae, Coreidae, Rhopalidae, Stenocephalidae.

- Keltern: Verlag Goecke & Evers, 2007. - 272 S., 307 Farbabb. (Die Tierwelt Deutschlands; 78. Teil).
- ISBN 978-3-937783-29-1.

Mit dem Band 3: Pentatomomorpha I wird das Gesamtwerk über die Wanzen der Tierwelt Deutschlands und der angrenzenden Meeresteile fortgesetzt. Dabei wurden entgegen dem ursprünglichen Konzept die Pentatomoidea herausgenommen. Für diese ist nun Band 4 vorgesehen, dessen ursprünglicher Inhalt: Bauplan, Lebensweise, Phylogenie etc. der Wanzen dann in einem 5. Band erscheinen soll. Der vorliegende Band behandelt die Aradidae (Rindenwanzen), Lygaeidae (Bodenwanzen, Langwanzen), Piesmatidae (Meldenwanzen), Berytidae (Stelzenwanzen), Pyrrhocoridae (Feuerwanzen), Alydidae (Krummfühlerwanzen), Coreidae (Lederwanzen, Randwanzen), Rhopalidae (Glasflügelwanzen) und Stenocephalidae (Wolfsmilchwanzen). Die Reihenfolge der Abhandlung der einzelnen Gruppen richtet sich auch in diesem Band nach aukema, B.; rieger, C. (Hrsg.) 1995 ff.: Catalogue of the Heteroptera of the Palaearctic Region - Netherlands Entomological Society.
Die Gliederung in die Abschnitte Darstellung der einzelnen Taxa, Liste der abgebildeten Wanzenarten mit Funddaten, Bildnachweis, Literaturverzeichnis und Register folgt ebenfalls dem Schema der vorangegange­nen Bände. Ein Register der Wirtspflanzenarten, so unvollständig es auch immer wäre, hätte gut in diese Aufzählung gepasst.
Die Darstellungen der Taxa beginnen mit Potträts der Familien, Unterfamilien und Gattungen. Sie geben Auskunft über Anzahl der enthaltenen Arten, Morphologie, Lebensweise und Entwicklung. Für ca. 250 Arten folgen dann Angaben zu Körpergröße, Verbreitung, Vorkommen in Deutschland, Ernährungsweise, Fortpflanzung, Ansprüche an den Lebensraum und Besonderheiten. Auch auf Lücken im Wissenstand über einzelne Arten wird immer wieder hingewiesen. Die Texte sind durchweg kurz­weilig geschrieben und nicht mit Fachbegriffen überfrachtet. Zum Teil werden die Namen der Taxa, Überwinterungsstrategie u.v.a.m. erklärt.
Insgesamt 309 sehr gelungene Farbfotografien lebender Tiere in ihrem Lebensraum illustrieren diese Darstellungen. Oft sind Wanzen aus verschiedenen Perspektiven oder deren Entwicklungsstadien aufge­nommen, und Nahaufnahmen heben einzelne Details hervor.
Das Buch ist für spezialisierte und Freizeitentomologen gleichsam geeignet. Eine Reihe von Wanzen lassen sich anhand der Größenangabe, Lebensräume und Bilder im Freiland bestimmen. Die Texte und die hervor­ragenden Abbildungen machen das Buch auch für Lehrer, Schüler und Studenten sowie für Naturliebhaber interessant. Es sollte auch in keiner Sammlung zoologischer Fachbücher in Deutschland und Österreich fehlen.

Bereits erschienene Bände:

wachmann, E.; melber, A. & deckert, J. 2006: Wanzen. Band 1. Dipsocoromorpha, Nepomorpha, Gerromorpha, Leptopodomorpha, Cimicomorpha. — Keltern: Verlag Goecke & Evers, 2006. - 263 S. (Die Tierwelt Deutschlands; 77. Teil). - ISBN 3-931374-49-1.

wachmann, E.; melber, A. & deckert, J. 2004: Wanzen. Band 2. Cimicomorpha: Microphysidae (Flechtenwanzen), Miridae (Weichwanzen). — Keltern: Verlag Goecke & Evers, 2004. - 288 S. (Die Tierwelt Deutschlands; 75. Teil). - ISBN 3-931374-57-2.


E. K. groll